ra logo
ra logo
ra logo

Mitbestimmung und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

 

Der Arbeitgeber ist berechtigt, abweichend von § 5 Abs. 1 Satz 3 Entgeltfortzahlungsgesetz die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auch vor Ablauf des dritten Kalendertages der Arbeitsunfähigkeit zu verlangen. Trifft der Arbeitgeber jedoch generell eine entsprechende Anordnung, so unterliegt diese gemäß § 87 Abs. 1 Nr. 1 Betriebsverfassungsgesetz der Mitbestimmung des Betriebsrats.

BAG 2000-01-25 - 1 ABR 3/99 -.